Einsatz von Cookies

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Einkaufserlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite notwendig sind, sowie optionale Cookies, um unsere Webseite zu optimieren und Statistiken zu erstellen. Optionale Cookies werden erst nach Ihrer ausdrücklichen Zustimmung gesetzt. Alle wichtigen Informationen hierzu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Die Nutzung der Webseite ist auch ohne Zustimmung möglich.

Mehr Weniger

Ihr Partner für individuelle Tiernahrung

Angebote des Monats Unsere aktuell reduzierten Produkte
für die Katze

Unsere Bestseller Unsere bestverkauften Produkte
für die Katze

Bleiben Sie mit uns auf dem Laufenden und erhalten Sie aktuelle Informationen rund um die Katze
  • Neuheiten und aktuelle Angebote
  • Zahlreiche Tipps & Tricks
  • Neuigkeiten aus der Katzenwelt
Kataloge & Co. Stöbern Sie in unseren Katalogen und
finden Sie das passende Futter für Ihre Katze.
Gutschein Das beste Geschenk
für Katzenbesitzer und Tierliebhaber

Katzenfutter von Vet-Concept

Die Katze gilt als beliebtestes Haustier Deutschlands und ist mittlerweile in fast einem Viertel aller deutschen Haushalte vertreten. Wurden die Stubentiger früher grundsätzlich angeschafft um Mäuse zu jagen, haben sie sich mittlerweile zum geliebten Mitbewohner und Familienmitglied gemausert.

Demnach ist auch hochwertige Katzennahrung ein Thema, mit dem sich Katzenhalter erfreulicher Weise immer mehr beschäftigen. Gesunde Katzennahrung ist schließlich der Grundstein für ein langes und glückliches Katzenleben. In den letzten Jahrzehnten hat sich futtermitteltechnisch einiges getan und das Angebot an gutem Katzenfutter steigt weiterhin jährlich an.

Die Mehrheit aller Katzenhalter entscheidet sich Umfragen zufolge zur hauptsächlichen Fütterung mit Nassfutter aus der Dose. An zweiter Stelle folgt die Ernährung der Katze durch Trockenfutter. Auch Mischfütterungen sind beliebt nicht zuletzt um den Gourmets Abwechslung zu bieten. Aber welches Katzenfutter ist denn nun wirklich das Beste?

Was brauchen Katzen?

Katzen sind eingefleischte Beutetierfresser. Ihr ganzer Stoffwechsel ist darauf ausgerichtet täglich ausreichende Mengen tierischen Eiweißes vielmehr die Aminosäuren, aus denen die Eiweiße bestehen- aufzunehmen. Daher sind Proteine für die Katze lebensnotwendige Energielieferanten und Baustoff. Ihr Aminosäure-Stoffwechsel kann als verschwenderisch beschrieben werden. Sie benötigt beispielsweise viel mehr Taurin in der Nahrung als andere Lebewesen.

In freier Wildbahn nehmen Katzen täglich 10 bis 12 kleine Beutetiere zu sich. Sie fressen dabei das ganze Beutetier, nicht nur das Fleisch.

Diese Begebenheiten stellen hohe Ansprüche an Leber und Nieren der Katze, da stickstoffhaltige Abfallprodukte aus der Eiweißverdauung ausgeschieden werden müssen.

Durch die Verwendung leicht verdaulichen Muskelfleischs und ausreichend Fructo-Oligosacchariden können die Entgiftungsorgane bei der Ausscheidung von Stickstoffen unterstützt werden.

Zusätzlich sind Katzenhalter meist händeringend auf der Suche nach immer neuen Alternativen, da viele Katzen und Kater zu wählerischen und wechselnden Vorlieben bezüglich Konsistenz, Geruch und Textur ihrer Nahrung neigen.

Woran erkennt man hochwertiges Katzenfutter?

In unserer langjährigen Erfahrung mit der Ernährungsberatung für Katzen hat sich ein Grundsatz wirklich manifestiert: So unterschiedlich Katzen sind, so unterschiedlich sind auch deren Bedürfnisse und bei Katzen nicht ganz unbedeutend - Geschmäcker.

Der junge und lebendige Wildfang, der tagelang im Freien verbringt und sich nur für eine reichhaltige Stärkung wieder in heimische Gefilde begibt hat hierbei andere Ansprüche als die gemütliche Senior-Katze, die die Abende lieber mit ihren Besitzern auf dem Sofa verbringt, um halbstündig Leckerchen einzufordern.

Auch äußerliche Einflüsse, wie z.B. eine Kastration, Stress, Erkrankungen oder Unverträglichkeiten und Allergien können die Bedürfnisse einer Katze grundlegend und unvorhersehbar verändern.

Somit sollte ein gutes Sortiment an Katzennahrung dazu in der Lage sein, individuelle Anforderungen von jungen und alten Tieren, als auch Freigänger- und Indoor-Katzen, aber auch allergischen oder kranken Katzen zu erfüllen.

Vet-Concept steht daher seit jeher für eine umfassende und persönliche Beratung, in der alle Eigenschaften und Eigenarten einer Katze oder eines Katers ermittelt werden, um die beste Wahl für Ihre Samtpfote zu treffen.

Grundsätzlich sollten die verwendeten Rohwaren von hoher Qualität sein, regelmäßigen Kontrollen unterliegen und in ihren analytischen Bestandteilen den durchschnittlichen Bedarf des Katzenorganismus abdecken.

Letzteres kann sichergestellt werden, wenn die Katzennahrung (Trockenfutter oder Nassfutter) als Alleinfuttermittel bezeichnet wird. Diese Bezeichnung stellt gesetzlich sicher, dass der Tagesbedarf einer Katze bei alleiniger Fütterung mit dem ausgewählten Futter abgedeckt wird.

Warum sollten Sie hochwertiges Katzenfutter von Vet-Concept kaufen?

Begonnen hat alles 1999 mit einer Überzeugung: auch Katzen (und Hunde) haben Anspruch auf eine qualitativ hochwertige, gesunde und gut verträgliche Nahrung ohne schädliche Zusätze.

Seitdem bauen wir auf die Verwendung von Fisch- und Fleischmaterialien, die nach Lebensmittelkriterien ausgewählt werden. Zur Verarbeitung gelangen ebenso ausschließlich volles Korn, sowie Gemüse und Kartoffeln in Lebensmittelqualität.

Wir verwenden grundsätzlich kein Schweinefleisch und verzichten auf gentechnisch manipulierte Zutaten. Zugunsten der Gesundheit Ihrer Katze verzichten wir selbstverständlich ebenso auf die Verarbeitung von Zucker und Karamell in unserer Tiernahrung.

Vet-Concept Produkt enthalten garantiert keine künstlichen Geruchs-, Farb-, Geschmacks- oder chemischen Konservierungsstoffe.

Wir weisen prinzipiell das verdauliche Rohprotein unserer Alleinfuttermittel aus. Die Verwertbarkeit der Eiweiße erreicht bei unseren Produkten bis zu 92%.

Die Produktion kleiner Chargen und der Verzicht auf lange Lagerzeiten garantiert Frische, die Ihre Katze schmeckt.

Als verantwortungsbewusste Tierfreunde verzichten wir natürlich auf Tierversuche und vertreiben unsere Futtermittel nur nach umfangreicher Beratung durch den Tierarzt oder über uns im Direktversand. Probieren Sie es aus und fragen Sie unsere Fachberater nach Futterproben unserer Katzennahrung.

FAQ Häufig gestellte Fragen zu Katzenfutter

Entscheidet sich ein Katzenhalter für ein neues Futter, stellt sich immer auch die Frage wie man am besten die Ernährung umstellt.

Als verantwortungsbewusste Berater empfehlen wir eine plötzliche Umstellung zu umgehen. D.h. die alte Nahrung sollte nicht einfach von einem Tag auf den anderen wegfallen, um durch eine völlig neue Nahrung ersetzt zu werden.

Selbst äußerlich unempfindliche Katzen und Kater können durch eine schonende Futterumstellung profitieren. Eine unvorhersehbare Herausforderung für den Magen-Darm-Trakt muss sich nämlich nicht immer in Unverträglichkeiten, Erbrechen oder Durchfall äußern.

Es kann durch eine plötzliche Umstellung auch zu Abgeschlagenheit, Appetitlosigkeit oder Ruhelosigkeit kommen. Diese Symptome werden von vielen Tierhaltern nicht immer auf die Ernährung zurückgeführt, können aber durchaus durch eine zu rasche Futterumstellung begünstigt werden.

Um den Magen-Darm nicht unnötig herauszufordern, macht es daher durchaus Sinn das neue Futter langsam einschleichen zu lassen. Hierzu ersetzt man über 5-7 Tage eine immer größer werdende Menge des alten Futters durch die neue Nahrung.

Sollte Ihr Vierbeiner aus gesundheitlichen Gründen eine neue Nahrung benötigen, der er per se skeptisch gegenübersteht, achten Sie bei ersten Probefütterungen darauf ihm nur einzelne Kroketten zwischen seinen normalen Mahlzeiten anzubieten. So wird die bisher gut angenommene alte Nahrung nicht durch negative Überraschungen im Napf unschmackhaft gemacht.

Eines sollte nämlich in jedem Fall beachtet werden: Katzen dürfen nicht länger als 1-2 Tage hungern, da sie recht schnell in fatale Leberstoffwechselstörungen fallen können.

Sollten Sie Fragen zu weiteren Tipps & Tricks bei der Futterumstellung haben, setzen Sie sich gerne kostenfrei mit unseren Vet-Concept Fachberatern in Verbindung.

Wie wichtig ist der Fleischanteil im Katzenfutter?

Katzen sind ernährungsphysiologisch deutlich von Menschen und Hunden zu unterscheiden, denn sie sind Carnivore (Fleischfresser). Das bedeutet, dass Körper und Organismus von Katzen dazu ausgelegt sind hauptsächlich Fleisch zu verwerten. Demnach sollte ein gesundes Katzenfutter auf tierische Proteine bauen.

Die Bezeichnung Fleisch schließt hier sowohl Muskelfleisch als auch Organe (z.B. Herz, Leber, Milz, Niere) ein. Letzere liefern u.a. wichtige Spurenelemente und Mineralien in der Katzenernährung. Die so auch enthaltenen tierischen Fette liefern zudem Omega-3-Fettsäuren zur besseren Aufnahme und Verwertung fettlöslicher Vitamine.

Natürliche nicht-fleischige Zusätze - wie Kräuter, Algenextrakte, Saaten, Hefen oder Früchte können nichtsdestotrotz den Zellschutz, den Stoffwechsel, die Nährstoffausnutzung, eine gute Darmflora und eine ideale Kotkonsistenz fördern.

Auch Kohlenhydrate sind wichtiger Bestandteil von gesundem Katzenfutter. Faser- und Schleimstoffe fördern eine optimale Verdauung. Zudem können verschiedene Erkrankungen Anlass zur Reduzierung tierischen Proteins auf dem Speiseplan sein. Hierzu erfahren Sie im nächsten Absatz mehr.

Ist getreidefreies Katzenfutter allgemein besser?

In der Ernährungsberatung von Katzen kann eine Aussage grundlegend getroffen werden: Es gibt nicht das eine gesunde Katzenfutter, das jeder Katze gut tut. Denn jeder Stubentiger sollte individuell betrachtet werden und kann abwechslungsreiche Bedürfnisse haben.

Je nach Vorgeschichte und Erkrankungen, wie z.B. Allergien oder Unverträglichkeiten, empfiehlt Vet-Concept die ausschließliche Fütterung getreidefreier Katzennahrung. Hier bieten wir sowohl im Bereich Nassfutter als auch in der Trockennahrung zahlreiche Futter für Katzen an.

Ein gutes Katzenfutter kann in erster Linie an für den Katzen-Organismus gut verwertbaren Bestandteilen erkannt werden. Denn die besten Bestandteile nutzen dem Katzenkörper nur wenig, wenn sie nicht verwertet, sondern wieder ausgeschieden werden.

Für die Katze als Fleischfresser sind hier die Eiweiße besonders wichtig. Auskunft über die Verwertbarkeit der enthaltenen Eiweiße erhalten Katzenhalter durch den Analysewert verdauliches Rohprotein. Vet-Concept Produkte erreichen z.B. einen Anteil verdaulichen Rohproteins von bis zu 92%.

Sollten Sie Fragen zu einer speziellen Nahrung oder der generellen Ernährung von Katzen haben, wenden Sie sich gerne an unsere Fachberater unter der kostenfreien Rufnummer 0800 66 55 220.

Kann ich zusätzlich Leckerlies und Snacks füttern?

Im Zusammenleben mit dem Menschen kommen auch Katzen nicht umher Fan von Zwischenmahlzeiten zu werden. So verweigert kaum ein Stubentiger eine kleine fleischige Aufmerksamkeit seines Frauchens oder Herrchens.

In Onlineshops und Ladengeschäften erhalten Sie daher eine Vielzahl an Leckerchen und Snacks für Katzen. Auch bei einer Fütterung mit Vet-Concept Katzenfutter können selbstverständlich zwischendurch andere Leckerbissen gefüttert werden.

Wir empfehlen jedoch die Hauptmahlzeiten je nach Zwischenfütterung durch Snacks etwas zu reduzieren, um eine Überversorgung oder Gewichtszunahme zu vermeiden.

Der Tagesbedarf einer Katze sollte zu ¾ durch die Hauptnahrung (Alleinfuttermittel) gedeckt werden, um eine ausreichende Versorgung mit allen benötigten Nährstoffen, Mineralien, Spurenelementen und Vitaminen zu gewährleisten.

Als Leckerbissen sind hochwertige Happen aus Fisch oder Fleisch, vollwertige und knackige Gebäcke oder gesunde Hefe-Drops ideal geeignet.

Ganzer Trockenfisch (wie der Silling) eignet sich hervorragend als Zahnreiniger, da er intensiv gekaut wird. Getrocknete und in fanggerechte Stücke geschnittene Rinderlunge (wie die Rinds-Leckerli) ist nicht nur sehr schmackhaft, sondern auch fettarm. Und für Gebäcke mit nahrhafter Fleischzugabe (wie die Knusper-Sternchen) machen sogar die eigensinnigsten Vierbeiner oftmals Kunststückchen.

Besuchen Sie für mehr Infos zu Katzenfutter gerne unsere FAQs.