Was empfiehlt Vet-Concept bei Parasitenbefall von Hund und Katze?

Unruhe, Juckreiz, Schuppen, das übermäßige Abschlecken bestimmter Hautpartien, Haarverlust und ggf. sogar offene oder entzündete Hautstellen. Es gibt viele Anzeichen dafür, dass die Haut und das Haar Ihres Haustieres von Parasiten als neuer Wohnort auserkoren wurden.

Die unerwünschten Mitbewohner selbst sind dabei oftmals nicht mit dem bloßen Auge zu erkennen. Daher ist es wichtig Hund und Katze Zuhause zu beobachten, um bei einem Parasitenbefall schnellstmöglich reagieren zu können und Folgeerkrankungen zu vermeiden.

Milben, Flöhe, Läuse, Zecken und Würmer geben die häufigsten Gastauftritte auf den Körpern unserer Vierbeiner. Um sicherzugehen ob und um welche Art Parasiten es sich handelt, sollte immer ein Tierarzt zu Rate gezogen werden. Zusätzlich oder nachträglich zu den dann meist vom Arzt empfohlenen Mitteln kann auch mit natürlichen Pflegemitteln nachgeholfen werden. Wichtig ist dann auch die Behandlung der kompletten Umgebung (Körbchen, Liegeplätze, Toiletten, Textilien), in der sich bis zu 80 % der Plagegeister befinden können.

Damit Hund und Katze generell widerstandsfähiger sind, empfehlen wir eine Unterstützung des Immunsystems.

» Zurück ...