Wie sollten Vet-Concept Produkte gelagert werden?

Trockenfutter angebrochen:
Wir geben bei sachgerechter Lagerung (kühl, unter 20 Grad, trocken, dunkel) eine Haltbarkeitsgarantie des geschlossenen Sacks (MHD). Die Empfehlung, den geöffneten Futtersack innerhalb von 4 Monaten aufzubrauchen, basiert auf dem evtl. Geschmacks- und Geruchverlust, der beim geöffneten Futtersack eintreten kann. Bei sensiblen Tieren kann dies zu einer Nahrungsverweigerung führen, obwohl das Futter noch absolut genießbar ist. Weder ein Nährstoff- noch ein Vitaminverlust ist zu erwarten.

Dosenfutter angebrochen:
Wir empfehlen das Futter in einen Plastik oder Porzellanbehälter umzufüllen. Abgedeckt, verschlossen im Kühlschrank aufbewahren. Lässt man das Futter in der Dose, kann es den Geschmack verändern und die Akzeptanz kann eingeschränkt werden. Nassfutter lässt sich gleich nach dem Öffnen einfrieren, wie ein Stück gekochtes Fleisch.

Lachs-Hanf-Öl, Arthro-Komplex und Nassfutter sind nach Anbruch immer im Kühlschrank zu lagern.

Alle anderen Futtermittel bei normaler Zimmertemperatur unter 25 °C, luftdicht verpackt, trocken und nach Möglichkeit dunkel.

» Zurück ...